Professionelle Zahnreinigung – Individualprophylaxe

Vorbeugen ist besser als heilen!

Der erste und wichtigste Schritt für gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch ist die professionelle Zahnreinigung. Durch dieses, auf jeden Patienten, ob Erwachsener, Jugendlicher oder Kind, individuell abgestimmte „Vorsorgeprogramm” ist es möglich, sowohl die Gesundheit der Zähne als auch des Zahnhalteapparates bis ins hohe Alter zu gewährleisten. Zukünftige Zahnbehandlungen werden durch eine professionelle Zahnreinigung seltener oder fallen sogar ganz weg. Die professionelle Zahnreinigung vermindert das Risiko des Zahnverlusts und einer Karies und ist ergänzend zur häuslichen Zahnpflege zu verstehen. Sie ist nicht nur eine hygienische Maßnahme zur Enfernung von Zahnstein und Belägen, sondern auch eine ästhetische Behandlung zur Behandlung und Entfernung von Verfärbungen.

Unser PZR-Bonus-Programm für Sie.

Wir belohnen Ihre regelmäßige professionelle Zahnreinigung bei uns. Nach jeder 5. Behandlung erhalten Sie eine professionelle Zahnreinigung gratis.

Wie oft sollte eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden?

Die Häufigkeit einer professionellen Zahnreinigung ist abhängig von dem Zustand der Zahnsubstanz und fällt von Patient zu Patient unterschiedlich aus. Grundsätzlich sollte eine professionelle Zahnreinigung mindestens einmal pro Jahr durchgeführt werden, um die Zahnsubstanz langfristig zu erhalten. Zu Häufigkeit und Intervallen berät Sie unsere zertifizierte Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin ganz individuell. In diesem Zusammenhang bieten wir Ihnen ein spezielles Kontrollprogramm (Recall) an, welches Sie in den vereinbarten zeitlichen Intervallen automatisch an die nächste Zahnreinigung und Kontrolluntersuchung bei uns erinnert, damit wir und Sie den gesunden Zustand Ihres Zahnapparates langfristig bewahren können.

Zahnreinigung auch bei Kindern?

Bei Kindern und jungen Erwachsenen bis zum 18. Lebensjahr spricht man von der sogenannten Individualprophylaxe. Da der Grundstein für Karies und Parodontitis bereits in der Kindheit gelegt wird, sollte bei Kindern und Jugendlichen in regelmäßigen Abständen eine Individualproprophylaxe durchgeführt werden. Im Rahmen einer Individualprophylaxe können z. B. gesunde Zahnhälse versiegelt werden, um Karies und Parodontitis keine Gelegenheit zu geben und bereits im Kindes- und Jugendalter den Grundstein für gesunde Zähne ein Leben lang zu setzen.

Was kostet eine professionelle Zahnreinigung?

Die professionelle Zahnreinigung ist vom Gesetzgeber als eine Eigenleistung eingestuft und wird nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Das bedeutet, dass die Kosten, deren Höhe nach Zeit und Aufwand variieren können, als Privatleistung durch den Patienten übernommen werden müssen. Unser Team klärt Sie im Vorfeld der professionellen Zahnreinigung über die anfallenden Kosten auf.

Professionelle Zahnreinigung auch in der Schwangerschaft?

Und ob! Die Schwangerschaftshormone führen zur stärkeren Schwellung und Durchblutung des Zahnfleisches, was das Bakterienwachstum im Mund fördert. Somit verändert eine Schwangerschaft nicht nur den Körper, sondern auch die Mundhöhle. Dazu gehören unter anderem:

  • Eine Ernährungsumstellung durch ein häufigen Appetit auf zum Beispiel Süßes oder Saures zwischendurch kann zur Zahn- und Zahnfleischerkrankungen führen, die Schwangerschaftsgingivitis genannt werden.

  • Häufiges Naschen, das die Säureproduktion unterstützt, so dass der gesunde Zahn angegriffen wird. Die Säure demineralisiert den Zahnschmelz und verursacht  Karies. Die Stoffwechselprodukte der Bakterien führen zu Entzündung des Zahnfleisches bis zum Kieferknochenabbau.

  • Häufigeres Erbrechen in der Frühschwangerschaft, das den pH-Wert des Speichels verändert. Er wird saurer und greift den Zahnschmelz an. Die direkte Einwirkung der Magensäure ist sogar in der Lage, den Zahnschmelz teilweise aufzulösen.

Durch regelmäßige Individualprophylaxe und die professionelle Zahnreinigung sowie eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft können diese Symptome wie Zahnfleischbluten reduziert werden. Die professionelle Zahnreinigung bedeutet somit Vorsorge während der Schwangerschaft. Und dies nicht nur für die Schwangere selber, sondern auch für ihr ungeborenes Kind!

 

Professionelle Zahnreinigung auch nach der Schwangerschaft?

Auf jeden Fall! Mütter sollten keine kariösen Zähne mehr im Mund haben, wenn das Baby da ist. Kariöse Zähne enthalten Bakterien, die auf das Baby übertragen werden. Dies kann zum Beispiel dann passieren, wenn die Mutter den Breilöffel oder den Schnuller ableckt. Das Gleiche gilt natürlich auch für den Vater. Von daher ist es wichtig, dass während und im Anschluss der Schwangerschaft der Zahnarzt zwecks Untersuchung des Zahn- und Mundgesundheitszustandes aufgesucht wird.

Tipps für Schwangere:

  • Zähneputzen nach jeder Mahlzeit, besonders abends

  • Verwendung einer fluoridhaltigen Zahnpasta

  • Kein Zähneputzen direkt nach dem Erbrechen

  • Verwendung von Zahnseide und Interdentalbürstchen für die Zahnzwischenräume

  • Zusätzliche Anwendung von fluoridhaltigen Mundspüllösungen

  • Einmal pro Woche Fluoridgelees zur Zahnschmelzhärtung

  • Zahnbewusste Ernährung mit wenig Zucker und Kohlenhydraten

  • Zweimaliger Zahnarztbesuch, im ersten und letzten Drittel der Schwangerschaft

  • Professionelle Zahnreinigung während und im Anschluss an die Schwangerschaft

Wie können Zähne mit Bleaching aufgehellt werden sollen?

Dunkle oder verfärbte Zähne können mit modernen „Bleichmethoden“ (Bleaching) in unserer Praxis (in-office-bleaching) in nur einer Sitzung und bis zu einer Stunde schonend aufgehellt werden. Müssen mehrere Zähne insgesamt aufgehellt werden, empfiehlt sich das Home-Bleaching. Sie erhalten eine weiche Kunststoffschiene, die exakt über die zu bleichenden Zähne passt. In diese füllen Sie das Bleachinggel, setzen die Schiene ein und lassen das Gel ca. 1-2 Stunden pro Tag oder über Nacht einwirken bis die gewünschte Zahnfarbe erreicht ist.